Rettungsdienstlicher Werdegang

Meine berufliche Laufbahn im Rettungsdienst begann mit meinem Zivildienst beim Rettungsdienst Friesland, welchen ich als Rettungshelfer auf den Rettungswachen Wangerooge, Sande und Jever absolvierte. Nach einer kurzzeitigen Weiterbeschäftigung als Rettungssanitäter absolvierte ich die Ausbildung zum Rettungsassistenten mit daran anschließendem Anerkennungsjahr beim Rettungsdienst Wesermarsch. Bereits einige Jahre nach der Ausbildung zum Rettungsassistenten absolvierte ich die Weiterqualifizierung zum Lehrrettungsassistenten, um anschließend im Bereich der Aus- und Fortbildung innerhalb des Nettoregiebetriebes des Landkreises Wesermarsch tätig zu werden.

Im weiteren Verlauf folgten Weiterqualifizierungen zum Organisatorischen Leiter Rettungsdienst und Wachenleiter, jeweils mit anschließenden Tätigkeiten im Bereich der Wachleitung der Lehrrettungswache Nordenham und Mitwirkung in der Örtlichen Einsatzleitung Wesermarsch. Aufgrund der berufsbegleitenden, akademischen Entwicklungen erfolgte 2013 ein Wechsel vom Einsatz- und Führungsdienst vollständig in die Betriebsleitung. Trotzdem wurden mit der Einführung des neuen Berufsbildes des Notfallsanitäters die staatliche Ergänzungsprüfung dazu abgelegt und auch die Ausbilderqualifizierung zum Praxisanleiter erfolgreich abgeschlossen.

Akademischer Werdegang

Um die administrativen Fertigkeiten im Rettungsdienst zu vertiefen, wurde bei der Orgakom Führungsakademie zunächst die Weiterqualifizierung zum Rettungsdienstmanager absolviert und darauf aufbauend das Diplom als Sozialbetriebswirt erworben.

An der Steinbeis Universität in Berlin wurde im Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administrations mit dem Schwerpunkt Gesundheits- und Sozialmanagement das wirtschaftswissenschaftliche und gesundheitsökonomische Wissen akademisch gefestigt.

Aufbauend auf dem wirtschaftswissenschaftlichen Studium wurde das juristische Handwerkszeug im rechtswissenschaftlichen Studiengang Master of Laws (LL.M.) im Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt auf Arbeits- und Gesundheitsrecht an der Hamburger Hochschule erlernt.

Nebenberuflicher Werdegang

Nebenberuflich wurden unter anderem selbstständige Unternehmungen in verschiedenen Bereichen gegründet. So ergeben sich Erfahrungen in den Bereichen:

  • Dozententätigkeit im Bereich der Gesundheitsökonomie und des Rettungsdienstmanagements
  • Tätigkeit als Visitor und Auditor für unterschiedliche Qualitätsmanagementsysteme im Gesundheitswesen
  • Entwicklung einer datenbankgestützten Plattform zur Umsetzung von Qualitätsmanagementsystemen auf HTML5, PHP & MySQL Basis.
  • Online Marketing für Unternehmen im Gesundheitssektor
  • Entwicklung eines Business Intelligence Dashboards für Pflegeeinrichtungen, gemeinsam mit einer größeren Holding im Bereich der ambulanten und stationären Pflege.

Weitere Qualifikationen

In den vielen Jahren wurden weitere Qualifikationen erworben, welche hier nicht abschließend aufgezählt werden:

  • KTQ Visitor
  • Dozent im Rettungsdienst
  • Projektmanager (TÜV)
  • Six Sigma Black Belt
  • Lean Master